Schloss Liebenberg

Jagen und Wandern am Schloss Liebenberg

Das Schloss Liebenberg genoss schon früh große Aufmerksamkeit, denn es beherbergte bereits im 19. Jahrhundert prominente Gäste wie Theodor Fontane oder Kaiser Wilhelm den II. Kein Wunder – war doch der damalige Schlossherr Philipp Fürst zu Eulenburg und Hertefeld als Diplomat engster Vertrauter des kaiserlichen Hauses. Schon früh begann sich das Schloss mit seinen umliegenden Wäldern als Jagdrevier zu etablieren, denn Wilhelm der II. war für seine Jagdfreude bekannt.

Jagdakademie im Schloss Liebenberg

Auch heute noch steht der Name Liebenberg als Synonym für ausgedehnte Wald- und Naturflächen sowie für das Jagdzentrum Brandenburgs. Besonders beliebt unter Jägern und Sportschützen ist das Trainingszentrum mit einer Parcourshalle, einer Duellanlage oder seiner Schießanlage. Hier können Jagdtrainings durchgeführt werden bevor es in das 1.900 Hektar große Eigenjagdrevier geht. Die guten Dammwildbestände bieten beste Möglichkeiten für spannende Wildführungen aber auch für professionelle Jagdanlässe.

Entspannen mitten in den Wäldern Brandenburgs

Wer es eher ruhiger mag und die herrlichen Landschaften rund um die mittelbrandenburgischen Seen genießen möchte, dem sollten die Wanderungen durch die Mischwälder und entlang der anliegenden Seen, wie der „Großen Lanke“, ausreichend Platz und Stille bieten, um dem Großstadtlärm zu entfliehen. Direkt vor der Haustür gibt es ausgewiesene Rundstrecken von fünf oder zehn Kilometern Länge, die zum Spazieren oder Radwandern einladen. Im Sommer kann man sogar an der ein oder anderen Badestelle ins kühle Nass springen.

Gut und Schloss Liebenberg in Brandenburg


Nachhaltigkeit und eins mit der Natur

Wie naturnah das Schloss Liebenberg aufgestellt ist, beweist es durch seine nachhaltige Wirtschaft. Nicht nur beim Thema Jagd wird großen Wert auf ein ausgewogenes Verhältnis von Wildbestand und Lebensraum gelegt, sondern auch beim Anbau eigener Produkte aus dem Gutsbetrieb. Die Küche im Restaurant wird von regionalen Partnerbetrieben beliefert und die Arbeiten am Schloss werden an Handwerksbetriebe aus der unmittelbaren Umgebung vergeben. So wird der ehemalige Adelssitz zum wirtschaftlichen Treiber für eine ganze Region.

Events mit Seehaus und Seeterrasse

Natürlich lässt es sich auch herrschaftlich Feiern im Schloss Liebenberg. Ob eine Hochzeit wie im Märchen, ein großes Geburtstagsfest oder die kleine Feier mit Familie bzw. den Kollegen – mit Plätzen für bis zu 120 Gästen und eigenem mietbarem Seehaus bleibt wohl kein Wunsch offen. Ein Kaminzimmer mit Wintergarten und eine Terrasse mit Zugang zum See krönen das stilvolle Ambiente.

Weitere Artikel zum Schloss Liebenberg


Fotos: Wikipedia, Sebastian WallrothCC BY 3.0